Mailänder Dom besichtigen

Mailänder Dom besichtigen - Dom und Domplatz von vorne und Menschenmassen

Bei unserer Norditalien-Rundreise lag Mailand und damit der Mailänder Dom praktisch auf dem Weg. Da der Mailänder Dom das Wahrzeichen von Mailand ist und zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt zählt, war klar, dass wir die Kathedrale besichtigen werden. 

Die Kathedrale gilt als gotisches Meisterwerk und steht bei Besuchern ganz oben auf der Besichtigungsliste in Mailand. Insbesondere die reich verzierte Fassade und die Größe des Doms machen diese Kirche einzigartig. Denn der Dom ist das größte gotische Bauwerk in Italien und die drittgrößte Kathedrale der Welt.

Neben der Innenausstattung mit ihren Reliquien und Schätzen ist im Speziellen die Möglichkeit, das Dach und die Dachterrassen zu besichtigen, ein absolutes Highlight.

Video-Rundgang Mailänder Dom innen und Dachterrassen

Auswahl Mailand Dom Ticket

Für unseren Besuch im Mailänder Dom haben wir uns vorab die Besuchsmöglichkeiten angesehen. Die Besuchszeiten starten um 9:00 Uhr. Der späteste Einlass ist um 17.30 Uhr. Das Dach und die Dachterrassen können bis 18.30 Uhr besucht werden. Der späteste Zutritt zum Dach ist um 18.10 Uhr.

Da wir gerade auf unserem Roadtrip durch Norditalien waren, planten wir direkt zum Dom zu fahren und dort auch zu parken. Laut unseres Plans würden wir um 11.00 Uhr in Mailand ankommen. Daher haben wir die Besuchszeit 12.00 Uhr gewählt.

Tipp: Wenn du auch mit dem Auto in Mailand unterwegs bist, dann suche vor deiner Anreise ein öffentliches Parkhaus. Wir hatten ein privat geführtes Parkhaus und dementsprechend sehr hohe Kosten für das Parken bezahlt (15 Euro pro Stunde).

Mailand Dom Ticket – 4 unterschiedliche Möglichkeiten

Die Tickets unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Möglichkeiten, einen Audioguide hinzuzufügen, die Treppe oder den Fahrstuhl auf das Dach zu wählen.

1. Ticket Mailand Dom und Dachterrasse per Treppe

Dieses Ticket ist das günstigste Ticket für den Besuch des Doms. Mit dem Ticket kannst du den Dom von innen besuchen. Für den Besuch der Dachterrassen musst du die Treppe nutzen.

Die Treppe befindet sich auf der linken Seite des Kirchenschiffes. Praktisch gegenüber der gigantischen Einkaufspassage der Galleria Vittorio Emanuele. Dieses Ticket kannst du hier buchen*.

2. Ticket Mailänder Dom und Dach per Treppe mit Audioguide

Dieses Ticket ist das zweitgünstigste Ticket und bietet zusätzlich einen Audioguide. Diese Eintrittskarte kannst du hier online buchen.*

3. Ticket Mailand Dom und Dachterrasse per Aufzug

Bei diesem Ticket kannst du den Aufzug statt der Treppe nutzen. Der Aufzug befindet sich auf der rechten Seite des Doms am hinteren Ende. Dieses Ticket kannst du hier buchen*.

4. Tickets Mailänder Dom und Domterrassen per Aufzug mit Audioguide

Dies ist das teuerste Ticket für den Besuch und kombiniert den Aufstieg zum Dach mit dem Audioguide.

Wir haben uns für das Ticket Mailänder Dom und Dach per Treppe mit Audioguide entschieden. Der Grund hierfür ist ganz einfach. Wir wollten tatsächlich auch im Dom die Treppen nutzen und nicht am Fahrstuhl lange anstehen. Und die Höhe bis zur Dachterrasse erschien uns nicht besonders herausfordernd.

Tatsächlich beträgt die Höhe des Mittelschiffs 47 Meter und die Höhe der Fassade 56 Meter. Wir haben also mit etwa 50 Meter Höhe gerechnet und schätzen, dass das in etwa gepasst hat. Wenn du also gut zu Fuß bist, dann ist die Treppe kein Problem. Diese Eintrittskarte haben wir hier online gebucht.*

Wichtiger Hinweis für deinen Besuch: Strenge Kleiderordnung

Als wir den Dom betreten wollten, wurden wir auf die geltende Kleiderordnung verwiesen und tatsächlich nicht hineingelassen. Bemängelt wurden unsere nicht bedeckten Knie.

Grundsätzlich müssen die Knie und auch die Schultern für den Besuch des Doms bedeckt sein. Wir mussten also wieder zurück zum Parkhaus laufen und uns entsprechend umziehen.

Hinweis Toilette: Auf der rechten Domseite, nahe am Einlass, befinden sich moderne Toiletten. Der Preis ist jedoch etwas erhöht mit 1,50 Euro.


Mailänder Dom innen besichtigen

Im Inneren des Mailänder Doms wird die schiere Größe der Kathedrale erst richtig sichtbar. Die Kombination aus der sehr hohen Decke und den vielen Buntglasfenstern erzeugen eine einmalige Atmosphäre.

Daneben befinden sich zahlreiche Altäre, Statuen, Skulpturen und die berühmte goldene Statue der Madonna, die den Altar krönt. Darüber hinaus beheimatet der Dom eine Reihe von Kapellen, die mit wertvollen Gemälden, Mosaiken, Altären und religiösen Artefakten geschmückt sind.


Mailänder Dom Dachterrasse besichtigen

Nach dem Rundgang durch das Innere des Doms verlässt man die Kirche durch einen Ausgang, um zu den Eingängen zum Dach zu gelangen. Wenn du dich für das Ticket mit Aufzug* entscheidest, dann musst du nur ein paar Schritte nach links zum Fahrstuhleingang laufen. 

Da wir uns für die Treppe zum Dach* entschieden hatten, mussten wir ein paar mehr Schritte bis auf die linke Seite laufen. Dort befindet sich zunächst eine Sicherheitskontrolle, bevor es zu den Treppen geht.

Das Treppenhaus ist nicht besonders spektakulär. Es handelt sich um eine steinerne, schmale Wendeltreppe mit einigen kleinen Schlitzen zum hinausschauen. Wie erwartet war der Aufstieg zum Dach über die Treppen nicht sonderlich anstrengend.

Die Terrassen des Doms

Sobald wir aus dem Treppenaufgang herauskamen, ging es auf die erste Dachterrasse. Tatsächlich gibt es auf dem Dom nämlich nicht nur eine Terrasse, sondern eine Vielzahl von Terrassen. Dabei handelt es sich zunächst um kleinere Dachterrassen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen befinden.

Beim Rundgang durch die Dachterrassen läufst du praktisch entlang und auch durch die atemberaubende Fassade. Du befindest dich dadurch inmitten der herausragenden gotischen Architektur des Doms. Von hier aus siehst du unzählige kunstvolle Skulpturen, Reliefs und Statuen aus unmittelbarer Nähe. Der Anblick dieser kunstvollen Fassade bietet unendliche Perspektiven für spektakuläre Fotos und Aufnahmen.

Neben der Fassade ist auch die Aussicht von hier oben besonders schön. Je nachdem, auf welcher Seite du dich gerade befindest, hast du unterschiedliche Aussichten. Einerseits kannst du von oben herab die unmittelbare Umgebung des Doms sehen. Andererseits bietet der Ausblick weite Aussichten über die Stadt und sogar über das Umland. Bei gutem Wetter führt der Blick bis in die Alpen.

Da wir gerade erst in Mailand angekommen waren und bis dahin nichts von der Stadt gesehen hatten, war der Ausblick auf die Stadt für uns doppelt beeindruckend. Wir haben beispielsweise vom Dach zum ersten Mal die Skyline von Mailand gesehen. Bis dahin war uns nicht mal bewusst, dass Mailand eine Vielzahl von Bürohochhäusern besitzt.

Auf dem Dach vom Mailänder Dom

Von den kleineren Dachterrassen führt eine weitere Treppe auf das große Hauptdach. Hier bist du allerdings nicht im Treppenhaus, da die Treppe außen liegt. Die Besichtigung des Daches ist praktisch der krönende Abschluss des Rundganges. Hier befinden sich die meisten Besucher, die allesamt entweder die Aussicht genießen oder Fotos schießen.

Hinweis: Sei vorsichtig und achtsam, wenn du auf dem Dach unterwegs bist. Wir sind über eine der vielen Kanten gestolpert und haben uns dabei auch wehgetan.


Parkhaus Mailand Dom

Rund um den Dom gibt es eine Reihe von Parkhäusern. Suche dir dein Parkhaus vorher aus, damit du nicht wie wir einen überteuerten Preis zahlen musst.

Karte Parkhaus Mailand Dom
Karte Parkhaus Mailand Dom

Tipp: Falls du es vermeiden kannst, dann lass das Auto stehen und reise mit den Öffentlichen an. Das Autofahren in Mailand ist zwar längst nicht so chaotisch wie in Neapel, aber die Straßen sind dennoch sehr voll.


Der Domplatz und die unmittelbare Umgebung

Direkt vor dem Dom befindet sich übrigens der riesige Domplatz von Mailand, auch als „Piazza del Duomo” bekannt. Der Platz gilt als einer der beeindruckendsten und geschichtsträchtigsten Plätze Europas.

Wenn du zum Platz kommst, wirst du wahrscheinlich eine riesige Menschenmasse vorfinden. Denn der Platz ist der zentrale Ort in Mailand. Jeder Mailand-Besucher kommt früher oder später hier vorbei. Daneben dient der Platz auch für kulturelle Veranstaltungen. 

Rund um den Platz befinden sich weitere bekannte Bauwerke und auch der Hauptbahnhof. Weltruhm hat beispielsweise die am Platz angrenzende Galleria Vittorio Emanuele II. Sie gilt als eine der prachtvollsten Einkaufsgalerien der Welt. Auf der gegenüberliegenden Seite liegt der Königspalast. Und in den Straßen rundherum befinden sich unzählige Einkaufsläden der internationalen Modeketten.

Du kannst hier also neben dem Dom zahlreiche weitere Highlights in Mailand zu Fuß erkunden.


Weitere Top-Sehenswürdigkeiten in Mailand

Je nachdem, wie lange dein Besuch in der Stadt ist, gibt es außer dem Dom natürlich noch weitere Highlights zu erleben. Die wichtigsten weiteren Sehenswürdigkeiten sind zweifelsohne das Gemälde „Das Letzte Abendmahl* “ in der UNESCO-Weltkulturerbe Kirche Santa Maria delle Grazie, das Leonardo da Vinci Museum*, und das Castello Sforzesco*.

Daneben ist das Stadion von Inter und AC Mailand* einen Besuch wert und natürlich auch die Mailänder Scala*, die zu den weltweit renommiertesten Opernhäusern gehört.


Fazit Mailänder Dom besichtigen

Für uns hat sich der Besuch im und auf dem Dom sehr gelohnt. Wir haben auf unseren Rundreisen zwar schon sehr viele Kathedralen besucht, allerdings hatten wir noch nie die Möglichkeit dabei, auch auf das Dach einer Kirche zu gelangen.

Die Besichtigung der Terrassen und des Dachs macht den Besuch des Mailänder Doms zu einer absoluten Besonderheit. Dementsprechend hat sich auch unsere Aufenthaltszeit verteilt. Wir waren bestimmt 3 mal so lange auf den Terrassen wie im Inneren des Doms.

Alles in allem ist die Organisation des riesigen Besucherstroms sehr gut. Dadurch, dass die Tickets an feste Uhrzeiten gekoppelt sind, kommt es nicht zu langen Wartezeiten. Das bedeutet aber auch, dass du die Tickets unbedingt im Vorhinein kaufen* musst, damit die Besichtigung gesichert ist.

Häufige Fragen Mailänder Dom besichtigen


Was ist das Besondere am Mailänder Dom?

Besonders am Mailänder Dom sind seine Größe, die imposante gotische Architektur und die Möglichkeit, das Dach der Kathedrale zu besuchen.

Wie viel Zeit benötigt man, um sowohl das Innere des Doms als auch die Dachterrassen zu besichtigen?

Für die Besichtigung im Inneren des Doms und für die Dachterrassen benötigst du insgesamt etwa 2 Stunden.

Welche besonderen Kunstwerke oder Sehenswürdigkeiten befinden sich im Inneren des Mailänder Doms?

Im Inneren des Mailänder Doms sind Glasmalereien und eine beeindruckende Orgel zu besichtigen. Zusätzlich sind die Kapellen mit kunstvollen Fresken gestaltet, und es gibt Gräber berühmter Persönlichkeiten zu sehen.

Nach oben scrollen